mahlzeitIn Deutschland ist alles sehr geordnet, auch die Essenszeiten und die Speisen. Es gibt drei Hauptmahlzeiten: das Frühstück, das Mittagessen und Abendbrot (manche nennen es – das Abendessen). Die Deutschen essen das Frühstück zwischen 6 – 10 Uhr. Zum Frühstück essen sie gewöhnlich Brot oder BrötchenButter, Marmelade, Wurst oder Käse.

Die Hauptmahlzeit in Deutschland ist das warme Mittagessen zwischen 12 – 14 Uhr. Es besteht aus Fleisch, Salat und Beilagen – meistens sind das KartoffelnReis oder Nudeln. Typisch deutsch ist das kalte Abendessen  zwischen 18 – 20 Uhr. Dann gibt es Brot, Butter, Käse oder Wurst oder Saft.

In vielen Familien gibt es am Sonntag zwischen 15 – 17 Uhr Kaffee oder Tee und einen Kuchen dazu. Im Restaurant oder bei den Freunden zu Hause trifft man sich zwischen 19 – 20 Uhr. Es gibt aber viele Deutsche, die diesen Text für komisch halten. Zum Frühstück essen sie nämlich Cornflakes, zu Mittag essen sie gar nicht warm und das kalte Abendessen essen sie warm, wenn die ganze Familie endlich zusammen ist. Oft ist das eine italienische Speise oder einfach eine Suppe

 

Der Die Das
Käse – ser Butter – masło Brot – chleb
Kuchen – ciasto Suppe – zupa Brötchen – bułka
Reis – ryż Wurst – wędlina Fleisch – mięso

 

luckentext kleinInteraktive Übungen:

1. Quiz. Markiere die richtige Antwort! (Zaznacz poprawną odpowiedź!)

2.  Was passt zusammen? Verbinde! (Połącz, co pasuje.)

3. test quiz

 

besteck

Zobacz również: